feed2list
feed2list will stop its service on 2019-01-01
Search and browse in Computer · Technology
   search hits: 185
Digital: Alles digital
website Digital: Alles digital
Wer als Frau Beinhaare hat, wird angestarrt. Wie politisch eine Rasur sein kann und wie man sich als Feministin schön macht: ein Gespräch unter fünf jungen Frauen.
Wir baten ZEIT-Leser um Vorschläge für eine zivile Debatte im Netz. Hier kommen die Antworten.
Laut einer Studie halten heute weniger Jugendliche als früher das Internet für unverzichtbar. Sie nehmen verrohte Umgangsformen und mangelnden Datenschutz wahr.
Der freie Markt habe in Sachen Datenschutz nicht funktioniert, sagt der Apple-Chef in einem Interview. Tim Cook lobt ausdrücklich die DSGVO und fordert weitere Maßnahmen.
Endlich schnelles Internet: Bis 2022 sollen 98 Prozent aller Haushalte mit 5G versorgt sein. Reicht das? Und wofür braucht man das überhaupt? Ein Überblick
Bei Liverollenspielen verwandeln sich Menschen in fiktive Figuren wie Zombies und Mutanten. Boris Leist hat die Protagonisten solcher Fantasiewelten fotografiert.
Der neue Mobilfunkstandard 5G soll fast allen Haushalten in Deutschland zur Verfügung stehen. So will es die Regierung. Netzanbieter halten das für unverhältnismäßig.
Die Bundesregierung hat eine Strategie zur künstlichen Intelligenz verabschiedet. Was heißt das für Arbeitnehmer, für Forscherinnen, für unsere Sicherheit? Ein Überblick
Laut der New York Times hat der Konzern seine Konkurrenten diskreditiert. Facebook steht seit Jahren wegen seines Umgangs mit Hackern und Nutzerdaten in der Kritik.
Initiative Q will ein digitales Zahlungsmittel entwickeln. Millionen Menschen haben sich bereits Q-Münzen gesichert. Dabei existieren die noch gar nicht.
Google wollte in Berlin ein altes Umspannwerk zum Start-up-Campus umbauen. Aktivisten waren dagegen. Jetzt ziehen dort Sozialprojekte ein. Und wer hat nun gewonnen?
"The Quiet Man" ist ein stilles Videospiel: Weil der Protagonist gehörlos ist, verzichtet das Game auf Geräusche. Ein interessantes Experiment – das leider schiefgeht.
Mehr Transparenz und Unterstützung bei Vorwürfen sexueller Belästigung: Nach weltweiten Protesten hat der Google-Chef einen "umfassenden Aktionsplan" angekündigt.
Der Prototyp soll sich von einem Smartphone zu einem Tablet ausklappen lassen – dank eines faltbaren Displays. Die Produktion soll in den nächsten Monaten beginnen.
Googles Mitarbeiter protestieren gegen sexuelle Übergriffe am Arbeitsplatz – unterstützt von der Firmenleitung. Doch die Beschäftigten fordern mehr als Beifall.