feed2list
Search and browse in Linux · Opensource
   search hits: 92
website Linux und Open Source
Patches schließen Schwachstellen im Unix-Druckersystem CUPS. Unter Umständen könnten Angreifer Root-Rechte erhalten.
text Klassischer Finder wiederbelebt
2018-07-13T14:04:00+02:00
Der Entwickler Ben Szymanski hat den Finder aus dem klassischen Mac OS geklont und für moderne Macs aufbereitet.
Ein Nutzer hat manipulierte Pakete in das Arch User Repository hochgeladen. Das Paket-Depot ist mittlerweile bereinigt.
In der Open-Source-Konferenz im Ruhrgebiet soll sich in diesem Jahr alles um die DSGVO und den Datenschutz drehen. Und natürlich um freie Software.
Halb so groß wie das Standard-Image ist Minimal Ubuntu, das entsprechend schnell bootet. Ein Vorteil beim schnellen Provisionieren neuer Instanzen in der Cloud.
Die Paketfilter-Technik nftables ist dabei, das klassische Frontend iptables abzulösen. Der iptables-Befehl passt sich dem nun langsam an.
Eine Kamera, Mini-Thermodrucker und Raspberry Pi mit Künstlicher Intelligenz – fertig ist die Sofortbildkamera, die Aufnahmen nachkritzelt und ausdruckt.
Die gemeinnützige Eclipse Foundation hat ihren jährlichen Community-Report präsentiert. Darin werden auch die strategischen Ziele der Organisation vorgestellt.
Die Entwickler der Linux-Distribution Gentoo haben ihren Abschlussbericht über den Hackerangriff vorgelegt, der sich vorige Woche ereignete.
Der Kampf um das Betriebssystem des Autos tritt in die heiße Phase ein. Ein wachsendes Linux-Konsortium versucht, Google den Griff auf die Autodaten zu erschweren.
Von Novell zu Attachmate zu Micro Focus zu EQT: Die Nürnberger Linux- und Open-Source-Firma SUSE wechselt erneut den Eigentümer und soll weiter wachsen.
In Gentoo Linux von der offiziellen Github-Seite war mit offenbar bösen Absichten ein Befehl zum Löschen von Dateien eingebaut.
Das neue Linux Mint beseitigt einen bekannten Makel: Die Distribution verbirgt Updates kritischer Systemkomponenten nicht mehr, sondern spielt sie normal ein.
text Erste Server mit LinuxBoot und OpenBMC
2018-06-29T14:16:00+02:00
Während das Open Compute Project die Open System Firmware OSF vorantreibt, liefert Equus erste Rackserver mit OpenBMC und LinuxBoot-Vorbereitung.
Auf Github gehosteter Code von Gentoo Linux gilt als kompromittiert.
Das mit CNI und Dockers libnetwork kompatible Netzwerk-Tool Cilium unterstützt nun Mutual TLS über den Istio Sidecar Proxy.
Mit MySQL 8.0 will Oracle wieder zu MariaDB und PostgreSQL aufschließen. In der aktuellen iX 7/2018 muss das RDBMS zeigen, was es in der Praxis kann.
Angreifer mit Autorenrechten und dem passenden Exploit-Code können beliebige Dateien aus dem beliebten CMS löschen. Es gibt einen inoffiziellen Patch.
Firefox wird ein bisschen schneller und schlauer. Außerdem verbessert Version 61 das Tab-Management und vereinfacht den Suchmaschinen-Wechsel.
Heute wurde SUSE Linux Enterprise 15 freigeben. Neben dem Versionssprung von 12 auf 15 erhielt das Unternehmens-Linux eine weitgehende Modularisierung.
Liebhaber rundenbasierter isometrischer RPGs haben für kurze Zeit die Möglichkeit, den Cyberpunk-Klassiker Shadowrun Returns kostenlos abzustauben.
Aus dem zugekauften CoreOS Container Linux und seiner Atomic-Host-Distro macht Red Hat nun ein neues Angebot namens Fedora CoreOS.
Open Source wird zunehmend wichtiger, stellt eine aktuelle Umfrage unter rund 200 Schweizer Unternehmen und Behörden fest.
text Die Neuerungen von Linux 4.18
2018-06-17T08:50:00+02:00
Linux 4.18 bringt Support für den Raspberry Pi 3B und einen ARM-SOC, der in leistungsstarken und mit Windows ausgelieferten Notebooks stecken soll. Restartable Sequences versprechen effizienteres Locking.
Der Kieler Landtag hat beschlossen, dass die Verwaltung langfristig komplett auf freie Software umgerüstet werden soll.
Die Veröffentlichung des jüngsten Spectre-NG-Bugs wurde hektisch vorgezogen, nachdem Theo de Raadt die Informationspolitik von Intel kritisierte.
Die neue Version des Build-Management-Werkzeugs erlaubt ein Fixieren von Abhängigkeiten und soll so Problemen bei deren Updates vorbeugen.
Facebook hat mit Sonar ein Tool als Open Source freigegeben, das die eigenen Entwickler unter anderem zum Debuggen und Verwalten des Social Network einsetzen.
Der Debian-Fork Devuan hat die zweite Hauptversion veröffentlicht – für Admins, die ein aktuelles Debian nutzen, aber das umstrittene systemd vermeiden wollen.
Diese Woche vergleichen wir eine ganze Reihe von Lautsprechern mit den Assistenten von Amazon und Google, sprechen über Linux und die DSGVO.