feed2list
returnIndex  |  returnLifestyle bookmark
Search and browse in Lifestyle
   search hits: 162
website Blick.ch - Leben
Die neusten Nachrichten aus der Schweiz und aller Welt
Polizeihunde sind Arbeitstiere. Dafür dürfen sie richtig Ferien machen.
«Meine Tochter und ich sind grundverschieden. Wir streiten uns ständig. Was können wir tun?», schreibt unser Leser. Thomas Meyer nimmt Stellung zu dieser Lebensfrage.
Der Superstar am Basel Tattoo ist wie immer der Dudelsack. Seine Klänge sorgen alljährlich für die emotionalsten Momente in der Arena. Doch wie funktioniert eigentlich der allseits beliebte Dudelsack?
Einsam ist es auf der Greina-Hochebene. Schnell zu erreichen ist das abgelegene Grenzland zu Graubünden auch nicht. Doch wer dort wandern oder klettern war, schwärmt in den höchsten Tönen von der unberührten, reichen, wilden Natur, in der Steinbock und Murmeli zu Hause sind – der Mensch aber fremd.
text Blindheit: Orangen können die Augen schützen
Wed, 18 Jul 2018 11:52:30 +0200
Karotten, heisst es oft, sind gut für die Augen. Einer australischen Studie zufolge gilt dies auch für Orangen – zumindest im Hinblick auf eine Makuladegeneration. Demnach leiden Orangen-Liebhaber weniger häufig unter der Netzhaut-Erkrankung.
Sogar in nördlichen Breitengraden ist UV-Schutz wichtig. Vor allem für Kinder und Leute, die Angst vor Falten haben.
Sommer, komm endlich! 10 Ausflugstipps für Sommertage in der Heimat. Auf zu Flüssen, Gebirgen und feinen Chrisi.
In der Ermitage in Küsnacht ZH lebt es sich als Katze bombastisch. Heimweh nach Hause kommt keines auf.
Ganz im Gegenteil zu gewissen anderen Gewächsen, denen die hohen Temperaturen durchaus Schwierigkeiten bereiten könnten, macht die sommerliche Hitze Ihren Sukkulenten wenig aus. Doch auch bei diesen pflegeleichten und genügsamen Pflanzen gilt es ein paar Dinge zu beachten, um ein optimales Wachstum zu erreichen.
text Fux über Sex: «Sie denkt, ich sei impotent»
Tue, 17 Jul 2018 16:06:06 +0200
Meine Frau (46) hat nach einem Eingriff Beschwerden im Unterleib. Das wirkt sich auch auf unsere Sexualität aus. Wenn wir miteinander schlafen wollen, hat sie Angst, weil sie nach normalem Geschlechtsverkehr meist blutet. Unter diesen Umständen kann ich (50) einfach nicht mit ihr schlafen. Sie denkt mittlerweile, ich sei impotent. Ich will nicht mit ihr über die Situation reden, weil ich sie auf keinen Fall verletzen will. Gerard
Noch mehr Dudelsack, noch mehr Swissness! Das diesjährige Basel Tattoo vom 20. bis 28. Juli verspricht optischen und akustischen Hochgenuss!
Genau 100 Jahre nach dem Mord an Zar Nikolaus II. haben russische Behörden die Echtheit der sterblichen Überreste der damals erschossenen Herrscherfamilie bestätigt.
Die können Freude, Leid, Ärger oder Ironie symbolisieren und sind aus Textnachrichten nicht mehr wegzudenken: Emojis, die als kleine Gesichter, Figuren oder Gegenstände auftauchen. Eine deutsche Psychologin ging jetzt der Frage nach, welche Emoji-Symbole besonders beliebt sind, wofür sie genutzt werden und wie sie wirken.
Enthaarung ist längst kein rein weibliches Thema mehr. Immer mehr Männer entscheiden sich dazu, sich die Brust-, Rücken- oder Intimbehaarung entfernen zu lassen. Doch was für Methoden gibt es da überhaupt neben der altbewährten Rasur?
Altes Brot wegwerfen? Nicht in Italien. In Toskana wird das trockene Brot für einen leckeren Sommersalat genutzt. Panzanella ist eines der ältesten Gerichte der italienischen Küche und ausserdem die beste Lösung für die Resteverwertung.
Zum World Emoji Day: Die lustigen Zeichen sind aus unserer Kommunikation nicht mehr wegzudenken.
Sommer ist die schönste Jahreszeit. Das ist unbestritten. Aber wo gibt es das ultimative Sommerfeeling: frei, sorgenlos und sandverklebt? Wir haben es mit Südfrankreich versucht und den perfekten Spot gefunden.
text Drohnen: Fliegen wie ein Vogel
Mon, 16 Jul 2018 21:00:00 +0200
Statt mit dem Joystick steuern Forschende der ETH Lausanne Drohnen nun mit ihrem Oberkörper. Dies ist intuitiver und präziser und verleiht dem Piloten oder der Pilotin das Gefühl, wie ein Vogel zu fliegen.
Drei Tonfigürchen haben Archäologen in Schaffhausen in Aufregung versetzt: Bei Ausgrabungsarbeiten auf dem Areal Fischerzunft sind Spielzeugfiguren für angehende Ritter aus dem Mittelalter entdeckt worden. Sie und andere Funde datieren bis ins 12. Jahrhundert zurück.
Die Flut an Diäten und Ernährungstipps wirkt sich verwirrend auf unser Essverhalten aus. Zumindest bei Fett und Zucker gibt es durch das Wissen über deren Bedeutung für den menschlichen Organismus ein Stück weit Gewissheit darüber, ob und wie sich ein Verzicht auswirken kann.
Die Frage nach dem Geschlecht des Babys beschäftigt viele werdende Eltern. Dass es auch für den Verlauf der Schwangerschaft wichtig sein könnte, belegt jetzt eine neue Studie aus Grossbritannien. Ob ein Junge oder ein Mädchen heranwächst, beeinflusst demnach die Konzentration bestimmter Stoffwechselprodukte im Blut von Schwangeren und damit möglicherweise auch das Risiko für Komplikationen.
Hollywood-Star Jennifer Garner ist noch nicht über die Scheidung von Ben Affleck hinweg. Beim Gärtnern mit dreckigen Händen findet sie Trost.
Touristen nehmen immer öfter ihren Hund oder ihre Katze mit in die Ferien. Bei der Swiss stieg die Zahl der tierischen Passagiere in nur einem Jahr um ein Viertel.
text Neue Horizonte: Duran glaubt Liebe zum Detail
Mon, 16 Jul 2018 09:56:21 +0200
Clovis Duran, Assistent an der Genfer Hochschule für Kunst und Design und Teil des Kunstgruppe Rosa Brux, glaubt als Gestalter an die Kraft des Kollektivs. Ideenreichtum, Sachlichkeit, Liebe zum Detail, aber auch eine klare Haltung prägen seine grafischen Arbeiten.
Seit Jahrtausenden starren wir zum Himmel hoch. Und sehen Dinge im Mond. Was wir sehen, sagt viel über unsere Kultur aus – und darüber, wie unser Hirn funktioniert.
Wie oft wird in der Schweiz grilliert? Woher kommen die grössten Steaks? Und wussten Sie, dass man in Kambodscha gebratene Vogelspinnen verspeist? Interessantes, Praktisches und Kurioses von A bis Z rund um den Rost.
Es heisst, dass die Walliser etwas anders seien. Im Marketing ist es definitiv der Fall.
Marietta Kobald-Walli lebt in Fideris im Bündner Prättigau. Die Spezialistin für Walser Mundartliteratur sammelt und archiviert gedruckte Texte aus der Region Prättigau/Davos, dem grössten walserdeutschen Sprachraum im Kanton Graubünden.
Wusstest du schon, dass einige Schlangen furzen? Tun sie! Warum wirst du gleich erfahren.
Das Herz ist ein Muskel. Aber natürlich sehr viel mehr, wenn es um die Liebe geht. Und um beides geht es in der neuen Kolumne «Alles wird gut».