feed2list
Search and browse in Entertainment
   search hits: 134
3sat.film
website 3sat.film: Mediathek
Aktuelle Sendungen und Videos der Redaktion film. Eine Internet-Verbindung wird zum Abspielen der Videos benutzt.
Clip vom 18.07.2018: Im Mittelpunkt der sechsteiligen norwegischen Spielfilmreihe steht der charismatische Privatdetektiv Varg Veum. In "Schwarze Schafe" ist der Fall für ihn besonders brisant: Bei dem verschwundenen Mädchen, das er finden soll, handelt es sich um die Schwester seiner Freundin Karin.
Clip vom 14.07.2018: "Ich habe ihn hauptsächlich als Regisseur und Künstler gesehen", sagt die deutsche Filmemacherin, die den Schweden persönlich kennengelernt hat. Für ihren Dokumentarfilm "Auf der Suche nach Ingmar Bergman" habe sie jetzt auch den Menschen entdeckt.
ganze Sendung vom 25.06.2018: Zwei Familien, eine deutsche und eine schottische, erleben eine bis heute andauernde Freundschaft, die aus einer Einladung zu einem Weihnachtsessen im Berlin der Nachkriegszeit entstand.
ganze Sendung vom 14.05.2018: Großvater Ephraim Erde war ab den 1930er-Jahren der Starfotograf der israelischen Arbeiterpartei von David Ben-Gurion. Nun wagt seine Enkelin Tamara Erde einen Abgleich der Ideale von einst mit der Gegenwart.
Interview vom 14.05.2018: In unserem Interview spricht die Filmemacherin über ihre ersten Eindrücke von den Fotos ihres Großvaters, das Konzept ihres Dokumentarfilms, überraschende Begegnungen und den zionistischen Traum.
Interview vom 14.05.2018: Es gibt sehr unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft Israels.
Interview vom 14.05.2018: Die Filmemacherin wuchs mit den Fotos ihres Großvaters auf.
Interview vom 14.05.2018: Ihr Leben in Frankreich und Reisen durch die ganze Welt haben den Blick der Filmemacherin auf ihr Heimatland verändert.
Interview vom 14.05.2018: Die Filmemacherin antwortet auf die Frage nach den Gründen, warum man sich ihren Dokumentarfilm ansehen sollte.
Interview vom 14.05.2018: Während der Dreharbeiten erfuhr die Filmemacherin viel Neues über ihren Großvater.
Interview vom 14.05.2018: Die Filmemacherin erzählt, wie sie mit den Fotos ihres Großvaters im Wohnwagen auf ihre Drehreise durch Israel ging.
Interview vom 14.05.2018: Die Filmemacherin erzählt, wie sie die unterschiedlichen Realitäten ihres Großvaters und ihrer eigenen Gegenwart filmisch verbunden hat.
Interview vom 11.04.2018: Der deutsche Schauspieler im Gespräch mit 3sat-Filmredakteur Peter Paul Huth anlässlich des Wettbewerbsbeitrags "Die fetten Jahre sind vorbei" von Regisseur Hans Weingartner. In dem Film spielt Brühl die Rolle des Jan (in 3sat am 11.04.2018, 22.35 Uhr).
Bericht vom 14.02.2018: Dieter Kosslick, der Direktor der Berlinale, stellte im Gespräch für das 3sat-Kinomagazin "Close up" Richard Linklaters "Boyhood" vor.
Clip vom 06.11.2017: Ein Wiedersehen mit Blick aufs Meer. Nach Jahren der Funkstille trifft sich Yasmin mit ihrer Mutter Eleonore. Alles kommt auf den Tisch: Die Nächte, die Yasmin mit ihrem Bruder allein war, während ihre Mutter sich mit Drogen betäubte, aber auch Eleonores eigenes schweres Kindheitstrauma.
Clip vom 06.11.2017: Der Film porträtiert einen jungen US-amerikanischen Kriegsveteran und erzählt von dessen Problemen nach seinen Kriegseinsätzen im Irak. In sehr persönlichen Interviews berichtet der Protagonist - körperlich unversehrt - von seinen traumatischen Erfahrungen, seiner Motivation, in den Krieg zu ziehen, den Auswirkungen des Erlebten auf seinen Alltag nach der Rückkehr und wie er mit seinen Traumata umgeht.
Interview vom 11.09.2017: Die deutsche Schauspielerin Pegah Ferydoni, 1983 in Teheran geboren, spricht im Kennwort-Kino-Interview 2011 über den Spielfilm "Women without Men" und die Filmzensur im Iran.
text Interview mit Shirin Neshat und Pegah Ferydoni
Mon, 11 Sep 2017 12:56:07 +0200
Interview vom 11.09.2017: "Women Without Men" ist das Spielfilm-Regiedebüt der iranischen Künstlerin Shirin Neshat. Eine der Hauptrollen spielt die in Teheran geborene deutsche Schauspielerin Pegah Ferydoni. Anlässlich der Weltpremiere in Venedig 2009 sprechen beide im ZDF/3sat-Interview über den Film. (deutsch/englisch)
Clip vom 03.05.2017: Agnieszka Holland über die Gründe, warum ihr Film "Pokot" während seiner jahrelangen Produktionszeit eine immer größere politische Bedeutung bekommen hat.
Clip vom 03.05.2017: Agnieszka Holland über den Beginn ihrer internationalen Karriere mit dem Familienbetrieb Arthur Brauner und ihr eigenes "family business" mit zeitweise sieben Regisseuren beim Abendessen in der Familie.
Interview vom 13.10.2016: Regisseur Ryan Coogler und Darstellerin und Co-Produzentin Octavia Spencer sprechen über Rassismus in den USA, Realitätsnähe und künstlerische Freiheit, Vorurteile und Humanität und die Zusammenarbeit mit der Familie des getöteten Oscar Grant.
Interview vom 13.10.2016: Melonie Diaz (Sophina) und Michael B. Jordan (Oscar Grant) sprechen über das Vermächtnis von Oscar Grant, eigene Rassismus-Erfahrungen im Alltag und die Stärken von Regisseur Ryan Coogler.
Interview vom 12.08.2016: Über 9/11, die Bush-Politik, über den Kodex amerikanischer Soldaten und seine Sichtweise, die nach eigener Aussage sehr europäisch geprägt ist.
Interview vom 12.08.2016: Im Film "The Company You Keep" geht es um die anarchistische Bewegung Weathermen. Die Ideologie, sich gegen die Regierung und dem Vietnam-Krieg zu stellen, beeindruckte Redford so sehr, dass er das Thema zu einem Film verarbeitete.
Interview vom 12.08.2016: Redford kennt alle drei Seiten des Showbusiness. Heute kehrt er wieder vermehrt zu seinen Wurzeln als Schauspieler zurück. Dafür fördert er junge Nachwuchs-Filmemacher.
Interview vom 12.08.2016: Um die Gesellschaft zum Nachdenken zu bringen, muss man erstmal gute Filme machen. Schafft man es, das Publikum zu unterhalten dann kommt die Reflexion von selbst. So denkt jedenfalls Robert Redford.
Interview vom 12.08.2016: Redford gilt als engagierter Naturschützer. In seinen Filmen spielt die Natur immer eine zentrale Rolle. Vor allem versucht er das Bewusstsein der Amerikaner für die Schönheit des Landes zu wecken.
text Interview mit Nicolas Winding Refn
Fri, 01 Jan 2016 19:27:13 +0100
Interview vom 01.01.2016: Der dänische Regisseur mischt mit seinen eigenwilligen Verschränkungen von Autoren/Arthouse-Film und Genre das Kino auf. Maik Platzen von der Filmredaktion 3sat hat ihn im Mai 2014 am Rande des Filmfestivals in Cannes getroffen.
Clip vom 04.06.2010: Das Vordiplomprojekt an der Kunsthochschule für Medien Köln dreht sich um poetische Metamorphosen von Lebewesen, die sich in der Luft und im Wasser bewegen. Der Film bietet eine Mischung aus traditionellem Legetrick und digitaler Animation.
Clip vom 04.06.2010: Durch das Zusammenspiel von Punkten und Strichen wird eine neue Perspektive auf Dinge des Alltags geschaffen. Der Film entstand an der Kunsthochschule für Medien Köln.
Clip vom 01.06.2010: Ein Guckkastenmann gewährt dem Jahrmarktpublikum einen Blick in seine geheimnisvolle Kiste und damit überraschende Einsichten. Katharina Hubers zweiter Zeichentrickfilm entstand an der Kunsthochschule für Medien Köln.
Clip vom 02.11.2009: Der Film entstand an der Hochschule für Film- und Fernsehen Potsdam-Babelsberg und erzählt von einem "Planeten", auf dem - in der Unendlichkeit des Universums - eine kurze Liebesgeschichte beginnt, die eine phantastische Wendung nimmt.
Clip vom 02.11.2009: Enstanden an der Hochschule für Gestaltung Offenbach, entführt der Film in ein Labor, in dem ein junger Mann bei einem Experiment gestört wird und rätselhafte Objekte aus dem Boden wachsen.
Clip vom 02.11.2009: Der Film entstand in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Film- und Fernsehen Potsdam-Babelsberg. Die Regisseurin hält einen Moment im Leben einer jungen Frau fest und erzählt von der Alchemie von Malerei und Film.
Clip vom 02.11.2009: In dem Film von der Hochschule für Gestaltung Offenbach wird ein gefühlvoller Fado im Angesicht der Unsterblichkeit angestimmt: Eine animierte Gurke im Reagenzglas findet sich in einem realen Chemielabor wieder.
Clip vom 02.11.2009: Der Film ist an der Hochschule für Gestaltung Offenbach entstanden und entwirft die Vision von Schutzengeln, die manchmal die Kontrolle über ihre "Fernbedienungen" verlieren.